News durchsuchen:  
<< Ältere Meldungen
    
Modell-News
Messemodelle zur Intermodellbau 2018

19.04.18
Auf der Intermodellbau 2018 bieten die Hersteller in jedem Jahr einen bunten Strauß an Werbemodellen an, zum größten Teil mit Bezug zur Messestadt Dortmund.

Messemodelle Brekina
  • Opel Blitz der Dortmunder Actien Brauerei von 1951 mit typischem Getränkeaufbau
  • Mercedes-Benz L 1519 DLK 30 der Feuerwehr Dortmund
  • Magirus-Deutz D-Reihe LF 16 TS der Feuerwehr Dortmund
  • Neue Modelle aus der blaugrauen Serie

Messemodelle Herpa
  • Mercedes-Benz Actros M MP2 Wechsellader-LKW "Feuerwehr Dortmund / AB-G"
  • Wechselbehälter "Feuerwehr Dortmund AB-Öl"
  • Mercedes-Benz Actros SLT Schwerlast-Zugmaschine "Bloedorn"
  • Minikit Mercedes-Benz NG Planen-Hängerzug "Schenker Altena"

Messemodelle Rietze
  • MAN NL 202.2 im Design der Dortmunder Stadtwerke DSW21

Messemodelle Wiking
  • VW T1 "Dortmunder Kronenbier"
  • MAN F8 Schwerlastzuggespann "August Ahlborn"
Fehlende Bilder werden wir kurzfristig nachreichen.

Fotos: Mo87, Sebastian Ruhl
 Herpa
Werbemodelle der neuen Mercedes-Benz G-Klasse ab Mai 2018

18.04.18
Wie renoviert man eine Ikone? Am besten dezent, mit hohem Wiedererkennungswert, bei Erhalt all jener Merkmale, die die Ikone ausmachen. Was einfach klingt, bietet in der Praxis unendliches Potential zu scheitern. Zuviel Veränderung den einen, zuwenig den anderen. Denn eigentlich wollen alle das Original. Doch nach wahlweise 28 oder 39 Jahren war es an der Zeit, das G-Modell von Mercedes-Benz zu überarbeiten. Denn in der robusten Urform seit 1979, in der schick gemachten Edelausgabe seit 1990 überwindet der "G" Berge, Wüsten, Flüsse ohne große optische und technische Veränderungen. Gut, die Motoren wurden immer stärker, Achtzylinder von AMG gehören seit einer Weile zum guten (?) Ton, auch wenn die sprichwörtliche rasende Schrankwand für alles entwickelt wurde, aber nicht für die Autobahn- oder Landstraßenhatz. Und doch ist das G-Modell über Kritik ebenso erhaben wie über Verballhornung. Es ist, in einem Wort zusammengefasst, souverän.
....weiter lesen     

 Wiking
Neuheiten April 2018 im Post Museums Shop

18.04.18
Frühlingshaft farbenfroh in Gelb, Rot und Hellgrün präsentieren sich die drei Modelle im Set Nummer 67 aus der Serie Wiking-Verkehrs-Modelle, das der Post-Museums-Shop      als Neuheit für den Monat April anbietet. Enthalten sind der IHC Loadstar als Tanksattelzug in Shell Oil-Farben, das aktuelle, auf alt gemachte Magirus-Deutz Mercur Rundhauber Löschfahrzeug sowie der ebenfalls vergleichsweise junge 1956er Opel Olympia Caravan.
  • 225620 Wiking-Verkehrs-Modelle Aushgabe 67:
    IHC Tanksattelzug, Magirus-Deutz Rundhauber LF 16 und Opel Olympia `56 Caravan
Foto: Post Museums Shop
Zur Webseite     Herpa
Neuer Sprinter sprintet in den Mercedes-Shop

17.04.18
Und es gibt doch noch H0-Werbemodelle für die Fahrzeugindustrie! Jedenfalls für die Nutzfahrzeugbranche. Sieht es bei den PKW-Werbeaufträgen inzwischen branchenweit mau aus, halten die Produzenten von Liefer- und Lastwagen dem Maßstab 1:87 die Treue. Mit den Neuheiten Juli/August 2018 kündigte Herpa kürzlich den Mercedes-Benz Sprinter mit dem internen Code VS30 an, der als die dritte vollständig neuentwickelte Generation des Düsseldorfer und Ludwigsfelder Erfolgs-Transporters seit 1995 gilt. Optisch hat sich wenig verändert, doch technisch sind da zum einen der Frontantrieb für die leichten, PS-schwächeren Modelle oder die Ankündigung eines voll elektrischen Sprinters, zum anderen Vernetzung, Digitalisierung und Assistenzsysteme aus der PKW-Oberklasse. Und neben Vierzylinderdieseln bis 177 PS weiterhin ein 190 PS starker V6-Diesel für den gehobenen Personentransport. Rund 1700 mögliche Varianten rechnet Mercedes-Benz aus den Grundtypen Kasten, Bus, Pritsche, Doppelkabine oder Fahrgestell, vier Aufbaulängen und Radständen, drei Dachhöhen sowie den drei Optionen Vorder-, Hinter- oder Allradantrieb vor.


Im Maßstab 1:87 ist das etwas einfacher. Es gibt den mittleren Radstand mit Hochdach als Kombi und als Kastenwagen, mit jeweils neuentwickelten Stahl- oder Leichtmetallfelgen, mit Grillumrandung in Wagenfarbe und beim Kombi wahlweise lackierten Stoßfängern. Mercedes-Benz orderte zunächst jeweils zwei Farben, die für jeweils 15,90 Euro ab sofort im Online-Shop      oder bei Mercedes-Benz-Händlern verfügbar sind, wie Engelbert Lochmann auffiel.
  • B6 600 4158 Sprinter 2018 Kasten, weiß
  • B6 600 4159 Sprinter 2018 Kasten, silbermetallic

  • B6 600 4164 Sprinter 2018 Kombi, silbermetallic
  • B6 600 4165 Sprinter 2018 Kombi, schwarzmetallic
Fotos: Mercedes-Benz Accessories
Zur Webseite     Wiking
Unimog 404 S bei Lechtoys

17.04.18
Als geländegängiger Klein-LKW für die französische Armee konstruiert, entwickelte sich der Unimog S ("S" für Sonderfahrzeug) zum meistgebauten Unimog. Von den mehr als 64.000 gebauten Fahrzeugen kaufte allein die Bundeswehr 36.638 Einheiten, an die französische Armee gingen die ersten 1100 gebauten Unimogs. Dass die Baumuster 404 aber auch im zivilen Leben erfolgreich waren, dokumentiert der ozeanblaue Zweitonner, den Lechtoys      jetzt als Sondermodell im Stil der Wiking-Modelle der 1960er Jahre anbietet. Interessenten bekommen das Modell, das farblich zum Mercedes-Benz LP 1620 Tiefladehängerzug passt, ab sofort für 15,50 Euro.
  • WLE90043 Unimog 404 S, ozeanblau
Foto: Lechtoys
Zur Webseite     Rietze
Neuheiten 07.-08.2018

17.04.18
Busse und Einsatzfahrzeuge, bunt durchmischt von allerlei Kleintransportern: Für Juli und August 2018 plant Rietze ausschließlich Dekorationsvarianten. Wichtig bleibt der Niederflurbus O 405 N2 von Mercedes-Benz mit zwei Türanordnungen, der die Vorbilder von sechs Neuheiten stellt. Auch bei den umfangreich bedruckten Modellen der Bahn-Edition, Einsatz-Serie und Collectors Edition geht es weiter.

Prospektdownload: Rietze Neuheiten 07.-08.2018     
....weiter lesen     

 DreiKa
Goliath 1100 Express Pritschenwagen (wieder) im Handel

16.04.18
Dreika macht 2018 dort weiter, wo man im vorigen Jahr aufgehört hatte — genaugenommen: wo man 2013 aufgehört hatte. Kamen 2017 die Kombis und Kastenwagen des bildhübschen Goliath 1100 Express erneut in den Handel, folgte vor wenigen Tagen der Hochlader-Pritschenwagen. Der war bereits Anfang 2013      erstmals in geringen Stückzahlen ausgeliefert worden, doch dann musste Dreika aus gesundheitlichen Gründen pausieren. Seit dem vorigen Jahr ist das kleine Team um Steffen Katzung wieder da und lässt die Wirtschaftswunder-Transporter von Busch vertreiben. Für 2018 sind zum einen der nun lieferbare Hochlader, zum anderen der Luxusbus (ab ca. Mai) als noch nicht dagewesene Formneuheit geplant. Der Pritschenwagen mit seinem hauchzarten Pritschenuntergestell ist in vier Farben erhältlich, im Unterschied zur Erstauflage nicht mehr lackiert, sondern in durchgefärbtem Kunststoff produziert — was der Qualität keinen Abbuch tut. Lackiert sind weiterhin die Pritschen-Innenseiten, nämlich im Mittelgrau. Neben drei neutralen unifarbenen Modellen ist auch die Goliath-Werksausführung in dunklem Grau bei der aktuellen Auslieferung dabei, die sich als kleine Serie durch sämtliche Karosserievarianten zieht. Preise liegen um 23 Euro.

  • 94200 Goliath Express 1100 Pritschenwagen, blau
  • 94201 Goliath Express 1100 Pritschenwagen, dunkelgrün
  • 94202 Goliath Express 1100 Pritschenwagen, weinrot
  • 94220 Goliath Express 1100 Pritschenwagen „Edition Goliath Werk“
Fotos: Mo87
Zur Webseite     Mo87 Foren-Wochenrückblick
2. bis 8. April 2018

15.04.18
Die Urlaubszeit ist vorbei, und wir veröffentlichen wieder regelmäßig die Wochenrückblicke. Die Berichte der vergangenen Wochen haben wir nachgetragen und freigeschaltet. Diese sind über die Übersicht aufrufbar. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern in vier Wochen Forengeschehen.

Direkt zum Bericht     Veranstaltungs-Bericht
Spielwarenmesse 2018: Kapitel 12-13

15.04.18
Artitec und Busch sind die beiden Marken, die im Mittelpunkt der aktuellen Fortsetzung unserer Berichterstattung von der 69. Internationalen Spielwarenmesse stehen. Während die Niederländer vorrangig Kleinserien-Miniaturen produzieren und gelegentlich einen im Kunststoff-Spritzgussverfahren produzierten LKW dazwischenstreuen, verhält es sich bei den Viernheimern genau andersherum: Großserienproduktion, aber intelligente Nutzung von Lasercut- und Rapid-Prototyping-Verfahren, wo das Sinn macht. Marc Schmidt berichtet.
Direkt zum Bericht     Brekina
Sondermodelle aus dem Saarland zur Intermodellbau 2018

14.04.18
Traditionell präsentiert der Saarländer Fachhändler und Brekina-Spezialist Modellspielwaren Reinhardt      Sondermodelle zur Intermodellbau. In diesem Jahr reist er mit gleich sechs Sondermodellen aus dem Hause Brekina nach Dortmund, in guten Krimis auch Bierstadt genannt. Und so gehören auch zwei Fahrzeuge der Dortmunder Union Brauerei zum Messegepäck. Verstärkt wird die Mannschaft aus Bulli und Hanomag Kastenwagen von einem Düsseldorfer Transporter, der allerdings Meteor-Bier aus dem Elsass transportiert.


Für die schwedische Polizei ist der zweite Bulli im Messeprogramm des Händlers unterwegs. Der VW T2 Bus ist vorbildgerecht mit zwei Blaulichtern, Dachscheinwerfer und an der Front befestigtem Reserverad ausgestattet. Ungleich größer sind naturgemäß die zwei Bahnbusse, die die Modellpalette abrunden. Die beiden Mercedes-Benz O 307 bedienen Strecken im Saarland und tragen dementsprechend auch Werbung mit Lokalkolorit.
  • Mercedes-Benz L 406 "Meteor"(19,90 Euro)
  • VW T1 Pritsche "Dortmunder Union Bier" (13,90 Euro)
  • Hanomag L28 Kastenwagen "Dortmunder Union Bier" (23,90 Euro)
  • VW T2 Bus "Polis" (19,90 Euro)
  • Mercedes-Benz O 307 "Möbel Martin" - Ziel Saarlouis - Linie 6306 (37,90 Euro)
  • Mercedes-Benz O 307 "Globus Handelshof Einöd" - Ziel Losheim (37,90 Euro)
Fotos: Modellspielwaren Reinhard
Zur Webseite     Herpa
Zwei Škoda kurz vor der Auslieferung

12.04.18
Mit den Neuheiten für November/Dezember 2017 wurden sie angekündigt, doch verzögerten sie sich um eine Weile. Nun zur Auslieferung im Laufe des April geplant, stellte Herpa neue Fotos der beiden Škoda 110 L und 110 R zur Verfügung, die adrette Miniaturen zeigen. Die Škoda 100, 100 L und 110 L Limousinen mit 1,0- bzw. 1,1-Liter-Vierzylindern im Heck wurden 1969 vorgestellt und bis 1976 produziert. 1970 folgte das sportliche Schrägheck-Coupé 110 R mit einem stärkeren 1,1-Liter-Motor, das bis 1973 mit einer der Limousine ähnlichen Frontblende mit Einzelscheinwerfer produziert wurde. Die Modellpflege brachte dem schicken Zweitürer dann zwei Paar Doppelscheinwerfer und andere geänderte Details ein. Die Modelle kosten jeweils 13,95 Euro und dürften bald lieferbar sein.

  • 028820 Škoda 110 L Limousine, honiggelb
  • 028837 Škoda 110 L Limousine, taubenblau
  • 028875 Škoda 110 R Coupé, verkehrsrot
  • 028882 Škoda 110 R Coupé, verkehrsgrün
Fotos: Herpa
Zur Webseite     Herpa
Neue DACH-Sondermodelle für April bis Juni 2018 geplant

11.04.18
Wie gewohnt kündigt Herpa zeitgleich mit dem Zweimonatspaket auch mehrere neue Sondermodelle für Österreich, die Schweiz, Norddeutschland und Bayern an. Thematisch steht diesmal der neue Scania im Vordergrund, der gleich dreimal als Sattelzugmaschine eingespannt wird. Die Modelle werden voraussichtlich noch im April (CS Trans) bzw. bis Ende Juni im lokalen Fachhandel der jeweiligen Länder bzw. Regionen verfügbar sein. Gut sortierte Händler in Deutschland dürften alle Modelle anbieten können.
....weiter lesen     

 Herpa
Neuheiten Juli/August 2018

11.04.18
Herpa geht mit einem Neuheitenfeuerwerk in den Sommer: Da sind zunächst zwei vollständig formneue PKW in Form der brandneuen Mercedes-Benz G-Klasse, die gerade erst auf dem Genfer Salon ihre Vorbildpremiere feierte, sowie des ebenfalls in der Schweiz vorgestellten neuen Audi A6 der achten Generation als Limousine. Dazu kommen der neue Mercedes-Benz Sprinter des Jahrgangs 2018 zunächst als Kastenwagen mit Hochdach. Der MAN TGE (und demnächst auch der baugleiche VW Crafter) erscheint nun auch als Kleinbus mit Verglasung und Sitzbänken. Zudem listet Herpa drei LKW-Modelle als formneu, für die das aktuelle Scania-Motorwagenchassis bzw. ein Lampenbügel von HS Schoch konstruiert wurden. Bereits ab Mai lieferbar wird die als Werbemodell bekannte Bauausführung namens XT der Scania „Next Generation“ sein. Im Militärprogramm vertreibt Herpa erstmals von Brekina zugekaufte Unimog-Modelle.




Prospektdownload: Herpa Neuheiten 07/08 2018     

....weiter lesen     

 BoS-Models
Aktuelle Auslieferungen

08.04.18
"Built like a Mack Truck" steht in den USA als feste Redewendung für eine besonders solide und langlebige Konstruktion. Diesen Ruf hatte sich der LKW-Produzent Mack Brothers Company im vergangenen Jahrhundert erarbeitet und mit vielen verschiedenen LKW unter Beweis gestellt. BoS-Models hat nun den Mack H-67, einen Frontlenker aus dem Jahr 1960, der bereits im vergangenen Dezember angekündigt war, als besonderes Exemplar aus der langen Reihe der verschiedenen Mack Trucks ausgeliefert. Im Fernverkehr sind Frontlenker noch heute die Ausnahme auf den Straßen in den USA, zumeist ist der amerikanische Trucker hinter einer mächtigen Motorhaube unterwegs.

Keine Ausnahmeerscheinung, aber ebenso für ihre Solidität berühmt, waren dagegen die schwarzen "Tin Lizzies", die zu ihrer Zeit millionenfach in den USA zu sehen waren. Zwischen 1915 und 1925 galt aus Rationalisierungsgründen zur Farbwahl für den Wagen der Henry Ford in den Mund gelegte Satz "Sie können ihn in jeder Farbe haben, sofern sie schwarz ist.“ Im Produktionsjahr des Modells – 1909 – war das noch nicht der Fall. Dennoch ist Schwarz die typischste Farbe für einen Model T und ist deshalb auch für das BoS-Modell adäquat. Bislang lieferte BoS die Blechliesl in eher ungewöhnlichem Rot.
....weiter lesen     

 Rietze
Drei neue Busse der Hochbahn Hamburg bei MQ-Exclusiv

06.04.18
Die übliche Farbgebung der modernen Busse der Hamburger Hochbahn ist eine Kombination aus Rot und Weiß. Wenn es jedoch darum geht, für bestimmte Dinge oder Ereignisse zu werben und die Hochbahn damit auch noch Einnahmen erzielen kann, ist fast jede mögliche oder unmögliche Kombination machbar. So kann ein Autofahrer, der einem Bus im Stadtverkehr folgen muss, mal einem Luchs tief in die Augen blicken oder sich von allerlei anderem Getier umzingelt sehen, das in Hamburgs heimischer Fauna mit Sicherheit nicht anzutreffen ist. Zu finden sind diese Tiere dagegen in fast freier Wildbahn im "Wildpark Schwarze Berge" südlich der Stadt, ein beliebtes Ausflugsziel für die Großstädter, für das die Busse als Werbeträger unterwegs sind.



....weiter lesen     

 
<< Ältere Meldungen
    
Aktuelle Händlernews
Termine der nächsten 7 Tage20.04.2018Intermodellbau21.04.2018Intermodellbau22.04.2018IntermodellbauAlle Termine
Miniauto Newsletter downloaden msM87